Teilnehmerinformationen

Ebene-1-Kopie_klein-3.png
image29.jpeg

Wie läuft ein Meditationsabend ab?

Dienstags und Mittwochs abends finden entsprechend dem offiziellen Veranstaltungsplan regelmäßig Meditationsabende statt. Es ist möglich an einzelnen oder allen Abenden teilzunehmen.

Interessierte und Neueinsteiger haben die Möglichkeit Dienstags um 18.00 Uhr eine individuelle Einführung in die Meditation zu bekommen. Bitte melden Sie sich vorab per Email oder Mobiltelefon an.

Im Anschluss daran können Sie am gemeinsamen Meditationsabend in der Gruppe teilnehmen. Interessierte, die schon eine Einführung erhalten haben, können gemeinsam mit uns die Meditationsübungen vertiefen.

Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, individuelle Fragen zu stellen und sich mit den anderen Meditierenden auszutauschen.

Auf besonderen Wunsch kann auch ein anderer Termin für die Einführung in die Meditation vereinbart werden.

Was muss man mitbringen?

Es wird empfohlen, bequeme, lockere Kleidung zu tragen und evtl. warme Socken mitzubringen (bevorzugt weiße oder helle Farbe).

Außerdem sollten, falls vorhanden, ein Sitzkissen und eine Decke oder Yoga-/Isomatte als Unterlage mitgebracht werden.

DSC03601-1-scaled-1.jpg
TH61_00213-scaled-1.jpg

Wer kann teilnehmen?

Alle Interessentinnen und Interessenten, ob mit oder ohne Meditationserfahrung, sind herzlich eingeladen.

Um Vipassana zu praktizieren, ist keine konfessionelle Bindung notwendig. Die Entfaltung von Achtsamkeit und das Gewinnen von Erkenntnissen aus dem eigenen Erleben sind unabhängig von Alter, Religion oder Weltanschauung.

Was kostet die Teilnahme?

Die Teilnahme an den Praxis- und Lehrangeboten ist gemäß der buddhistischen Tradition des Dana (= Großzügigkeit, Gebefreudigkeit) kostenfrei.

Es werden keine Gebühren für die Lehre, Räumlichkeiten und Verpflegung erhoben und keine Spendenempfehlungen ausgesprochen.

Die Lehre soll der alten Regel folgend unabhängig vom finanziellen Hintergrund für jeden frei verfügbar sein.

Alle laufenden und anfallenden Kosten werden ausschließlich durch freiwillige Spenden getragen. Personen, die den Nutzen der Meditationspraxis erfahren haben und die Angebote für die Zukunft aufrechterhalten möchten, können gemäß dem eigenen Wunsch und der eigenen Möglichkeit eine Spende geben. Die Kurse, Veranstaltungen und Angebote sind somit ein Geschenk anderer Meditierender, vorheriger Teilnehmer und allgemeiner Unterstützer.

 

Barspende

Wer Spenden möchte, kann dies vor Ort bar in die Spendenbox geben.

Da die Meditationsveranstaltungen nicht von einem gemeinnützigen Verein durchgeführt werden, kann keine Spendenbescheinigung ausgestellt werden.

“Würden die Wesen den Lohn für das Verteilen von Gaben kennen, so wie ich, so würden sie nichts genießen, ohne etwas davon abgegeben zu haben, und es würde der Makel des Geizes nicht ihr Herz umsponnen halten. Selbst den letzten Bissen, den letzten Brocken, würden sie nicht genießen, ohne davon auszuteilen, falls sie einen Empfänger dafür hätten.”

(Itivuttaka 26 – Dāna)